Unsere Schulregeln


VON DEINEN LEHRER(INNEN) UND DEN PÄDAGOGISCHEN MITARBEITER(INNEN) KANNST DU ERWARTEN,


dass sie dir mit all ihren Möglichkeiten helfen, damit du Erfolg beim Lernen hast und du in deiner schulischen Ausbildung weiter kommst.

dass sie deine Meinung ernst nehmen, auch wenn sie von ihrer abweicht.

dass sie dich fair behandeln und gerecht beurteilen.

dass sie den Kontakt zu deinen Eltern pflegen und vertrauensvoll mit Problemen umgehen.



„ICH TUE DIR WEDER KÖRPERLICH NOCH SEELISCH WEH“

Dazu gehört zum Beispiel:


Ich renne und drängele nicht im Gebäude.

Ich schlage und schubse niemanden.

Ich bedrohe niemanden.

Ich lache niemanden aus oder beleidige ihn.

Ich sage keine schlimmen Wörter.


Ich gebe zu, wenn ich etwas falsch gemacht habe und entschuldige mich.

Ich vertrage mich wieder, wenn ich mich gestritten habe.



„ICH GEHE SORGSAM MIT DEN DINGEN UM“

Dazu gehört zum Beispiel:


Ich zerstöre weder eigene noch fremde Sachen.

Ich gehe nicht an Dinge, die mir nicht gehören, ohne vorher zu fragen.

Ich verschmutze oder verstopfe keine Toiletten und Waschbecken.


Ich bin bereit, einen von mir verursachten Schaden wieder in Ordnung zu bringen oder zerstörte Dinge zu ersetzen.



„ICH PFLEGE UNSERE SCHULE!“


Dazu gehört zum Beispiel:


Ich verlasse meinen Arbeitsplatz aufgeräumt und sauber.

Ich putze meine Schuhe ab und trage keinen Dreck rein.

Ich werfe Abfall in die Mülleimer.

Ich beschädige keine Pflanzen auf dem Schulgelände.


Ich bin bereit, von mir verschmutzte Räume und beschädigte Gegenstände wieder in Ordnung zu bringen.

Zugriffe: 5888