Leitidee

 

Leitbild

 

 

WIR ARBEITEN

AN UNSERER  SCHULE

GEMEINSAM

IN EINER POSITIVEN ATMOSPHÄRE

UND ALLE HABEN ERFOLG

 

ARBEITEN

 

Wir arbeiten mit anschaulichen und zeitgemäßen Materialien.

Wir sorgen für eine gute Schulausstattung, indem wir die Klassen-raumeinrichtungen sowie die Lehrmittel kontinuierlich ergänzen und aktualisieren.

Wir bemühen uns immer um eine hohe Qualität des Unterrichts.

Wir bemühen uns um regelmäßige Weiterbildung.

Die ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrer sorgen für einen qualifizierten Unterricht, der auch in Vertretungssituationen durch Vertretungskräfte gewährleistet ist.

Durch möglichst häufige Doppelbesetzungen z.B. im Förderunterricht wird ein intensives Arbeiten mit schwächeren und auch leistungsstärkeren Schülern gewährleistet.

Dadurch und durch die qualitative Vorbereitung des Unterrichts findet Differenzierung auf unterschiedlichste Weise statt.

 

UNSERE SCHULE

 

An unserer Schule besteht das Klassenlehrerprinzip, das heißt, die Kinder und deren Eltern behalten während ihrer gesamten Grundschulzeit möglichst die gleiche Bezugsperson und die gleichen Ansprechpartner.

Klassenaktivitäten wie Klassenfeste, Lesenächte, Unterrichtsgänge, Ausflüge und Klassenfahrten, sowie Schulveranstaltungen wie Projekte, Schulfeste, Autorenlesungen und Theaterbesuche bieten zahlreiche Höhepunkte im Schulleben.

 

GEMEINSAM

 

Die Gremien wie Gesamtkonferenz, Schulvorstand, Elternverein, Dienstversammlung, Personalrat tagen regelmäßig und informieren sich gegenseitig.

Die Kolleginnen und Kollegen kooperieren in verschiedenen Teams. Arbeitsgruppen, Jahrgangsgruppen und Fachkonferenzen arbeiten zu unterschiedlichen Schwerpunkten. Dadurch sind der regelmäßige Austausch und ein gemeinsamer Informationsstand gegeben.

Der Bereich „Soziales Lernen“ findet in allen Unterrichtsstunden statt. Darüber hinaus wird das Soziale Lernen in extra dafür ausgewiesenen Unterrichtsstunden intensiver behandelt.

Sinnvolle, einheitliche Verhaltensregeln führen zu einem positiven Mit-einander.

Umgangsformen und Verhaltensregeln werden von Schülern, Eltern und Lehrern diskutiert, aufgestellt und evaluiert.

 Unterrichtsinhalte und –ziele werden für Kinder und Eltern durchsichtig und verständlich gemacht.

Mit den Kindergärten, mit anderen Grundschulen, mit den weiterführenden Schulen und Förderzentren findet ein regelmäßiger Austausch statt.

Institutionen wie das Zentrum für Beratung und Erziehung, die Schulpsychologie, das Jugendamt, die Polizei, unterschiedlichste Therapeuten oder auch Ärzte werden ständig zur Beratung und Zusammenarbeit konsultiert.

 Für verschiedene Projekte wird mit örtlichen Vereinen sowie mit den Kirchen gemeinsam geplant und gearbeitet.

 Eltern unterstützen das Lernen ihrer Kinder und arbeiten mit den Lehrerinnen, Lehrern und pädagogischen Mitarbeiterinnen in erzieherischen Fragen zusammen. 

 

POSITIVE ATMOSPHÄRE

 

Wir gestalten das Schulhaus und die Klassenräume ansprechend und freundlich. Wir halten unsere Gebäude in Ordnung und sauber.

Alle Angehörigen der Schulgemeinschaft, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, andere Mitarbeiter, Besucher, Berater begegnen sich offen und freundlich.

Absprachen und auch Konflikte können offen diskutiert werden.

Probleme einzelner Kinder werden ernst genommen und gemeinsam (mit Lehrerinnen und Lehrern, in der Klasse, mit Eltern und Kindern, im Kollegium und mit der Schulleitung) besprochen. So wird eine angstfreie Lernumgebung geschaffen.

 Die verschiedenen Schul- und Klassenaktivitäten über den Unterrichtsrahmen hinaus führen zu einer positiven Atmosphäre für das gesamte Schulleben.

 

ERFOLG

 

 Unsere Schule bereitet die Kinder auf das Leben vor.

Durch die Lerninhalte erfahren die Kinder eine gute Vorbereitung für ihre weitere Schullaufbahn.

Schule vermittelt soziale Kompetenz.

Wir bemühen uns, jedes Kind derart zu unterrichten und zu fördern, dass es im Stande ist, das zu leisten, was es leisten kann.

Die Lehrerinnen und Lehrer sowie andere Mitarbeiter organisieren ihre Arbeit/Zusammenarbeit derart, dass positive und effektive Arbeit gewährleistet bleibt.

 Elternmitbestimmung und –mitarbeit wird ernst genommen und findet in allen Bereichen sowie über die gesamte Grundschulzeit statt.

 

Veränderungen beschlossen in der Sitzung des Schulvorstandes vom 6.12.2012

Zugriffe: 5330